Skip to content

7 zu 0 was für ein Spaß

Juni 22, 2010

Im Grunde war es gar nicht lustig. Aber es ist schön, wenn manch sooo langer Zeit einmal wieder ein hoher Sieg errungen wird. Früher gab es laufend Fußballmatches, die 14:9 oder ähnlich ausgingen. Es wurden mehr Tore geschossen. Sind heute die Tore kleiner oder die Spieler alle enorm gut defensiv trainiert? Gestern zumindest trafen zwei ungleiche Partner aufeinander. Nordkorea war wieder einmal in Topform. Der harte Drill, der für die Einheimischen des Kim Jong Ill Landes typisch ist, scheint auch in Sachen Fußball nach wie vor zu fruchten. Jedoch hat Portugal einfach die besseren Spieler eingekauft, mit mehr Erfahrung auf internationalem Boden. Die FAZ schreibt:

Nach Ricardo Carvalhos Pfosten-Kopfball (7. Minute) spielte zwanzig Minuten lang nur noch Nordkorea, der 105. der Weltrangliste, im Duell mit dem 102 Plätze höher stehenden Favoriten. Sie waren mit mehreren Distanzschüssen gefährlich. Als Torwart Eduardo einen Ball nur abklatschen konnte, setzte Pak Nam Chol den Ball per Kopf knapp über das leere Tor. Stürmerstar Jong Tae Se brachte ein brillantes Zuspiel in bester Schussposition auf dem seifigen Boden nicht unter Kontrolle.

Und genauso lief es ab. Die Sache war irgendwie enttäuschend und mir tun die Nordkoreaner leid. Noch mehr, als sowieso schon.

Advertisements

From → Sport

Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: